Posts

Die Angst vor dem Kind

Bild
Ich habe mir mit meinem Trauzeugen einen Ausgeh-Abend erlaubt (es sind ja nur noch 20 Wochen, bis das nicht mehr so ohne weiteres geht). Bier, über Fußball quatschen, Rockmusik hören, über die Schwangerschaft und die anstehende Hochzeit quatschen. Hab' ich gedacht. Statt dessen haben wir über seine Partnerschaft geredet, und wie diese nach dem zweiten Kind vor dem Ende steht. Ich war schockiert, und dann besorgt. Sehr besorgt, denn was er mir erzählte, erinnerte mich sehr an meine (geschiedene) Ehe. Ich frage mich jetzt: macht das erste Kind die Ehe unweigerlich kaputt?

Das Couvade-Syndrom. Ein Erfahrungsbericht

Bild
Werden Männer schwanger? Teilen sie die Symptome ihrer Partnerin? Ist es psychisch bedingt, oder hormonell? Ist es ein Ergebnis des sich verändernden Lebensrhythmus, wenn man sein Leben auf eine Schwangere einstellt? Das "Couvade-Syndrom" ist ein Rätsel, das bisweilen belächelt wird. Die Wissenschaft hat keine eindeutigen Antworten. Die Väter-Stammtische bieten viele Anekdoten.

Was passiert wirklich mit dem Vater während der Schwangerschaft? Es scheint, dass die Symptome am deutlichsten sind bei Paaren, die gemeinsam leben. Meine Partnerin und ich sind beide Home-Office-Beschäftigte. Sehr enger gemeinsam geht es wohl nicht. Wir sind also ein tolles Testobjekt. Hier nun, ganz unverbindlich, meine unmaßgeblichen Beobachtungen.
A) Übelkeit.  Nope. Kein Stück. Mögen andere dieses Symptom ihrer Partnerinnen teilen - an mir geht es zum Glück vorbei.
B) Gewichtszunahme.  Quasi das Vorzeige-Symptom des Couvade-Syndrom. Ein klares Ja. Ich bemühe mich, sie in Grenzen zu halten. Aus Er…

Ältere Väter - ein unterschätzter Trend

Bild
Ich bin nicht mehr jung. Den Altersdurchschnitt im Landkreis habe ich schon um drei Jahre überschritten, ein paar graue Haare habe ich an den Schläfen. Mein erstes Kind hatte ich mit 35, was nicht gerade früh ist (2012 lag der Altersdurchschnitt* bei 34 Jahren - für alle Kinder, ob Erstgeborene oder folgende). Damit bin ich dem Trend ein Stück voraus - nicht nur Mütter werden im Schnitt immer älter bei der Geburt, Väter auch. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Geburten auch wieder zu. Ich behaupte, das hier ein Zusammenhang besteht, und dass es nicht das Schlechteste ist, wenn die Eltern älter werden.

Hast Du ein Gefühlsstarkes Kind?

Bild
Gefühlsstarke Kinder (oder "Spirited Childen") sind anstrengend. Aber ist jedes anstrengende Kind gefühlsstark? Was bedeutet der Ausdruck eigentlich? Hier sind sechs Zeichen und zweieinhalb Hinweise für die Eltern gefühlsstarker Kinder.

Die 4 anderen Gründen, warum der erste Ultraschall rockt

Bild
Natürlich ist der erste Ultraschall weltbewegend. Man ist gerührt, fasziniert, glücklich, verwirrt. Alles in allem eine Erfahrung, die man nicht vergessen wird. Aber das weiß jeder. Es gibt noch vier Gründe, warum dieser Blick auf den/die Kleine beim ersten Mal wichtig und gut ist.

1) Sehen ist verstehen.  Gerade als Vater ist die Schwangerschaft am Anfang etwas abstrakt. Man weiß zwar, dass man Vater wird, aber eher auf der rationalen Ebene. Es mit eigenen Augen wahrzunehmen, macht einen großen Unterschied (nicht umsonst zwingen die Abtreibungsgegner in den USA Frauen dazu, vor der Entscheidung zur Abtreibung Ultraschallbilder ihres Kindes zu sehen.) Diese Erfahrung hilft, sich besser darauf einzustellen.

2) Man ist nicht alleine mit der Angst.  Eine Schwangerschaft ist nicht nur Sommersonne-Blümchen-Feeling. Egal ob beim ersten Mal oder beim X-ten: Mann wie Frau sind unsicher und ängstlich. Ist es die richtige Entscheidung? Wie sieht das Leben hinterher aus? Ist das Kind gesund? Vor a…

Das 3. Kind: alles neu, oder alles anders?

Bild
Ein kleines Herz schlägt. Weniger prosaisch: ein kleiner Schlauch in einem vage wurmförmigen Zellhaufen pulsiert. Das Ganze sieht nicht aus wie ein Baby. Es ist die sechste Woche, und wir halten unsere Hoffnungen im Zaum: in den letzen beiden Jahren waren wir schon zweimal an diesem Punkt. Beide Male folgte kurz darauf ein Abgang, beide Male mit Komplikationen. Wir waren bei einem Kinderwunschzentrum, haben unsere Gene prüfen lassen und meine Partnerin hat Hormone verabreicht bekommen. Ohne Ergebnis, und wir haben die Prozedur aufgegeben. Diese Schwangerschaft ist später auf ganz normalem Weg entstanden.


Vater, Mutter, Kind: eine Dreiecksbeziehung

Bild
Wenn zwei Menschen eine Familie gründen, Eltern werden, dann verändert sich zwischen ihnen alles. Auf einmal gibt es ein Baby, dass die Liebe und Aufmerksamkeit einfordert, die vorher vielleicht dem Partner zukam. Das führt zu Problemen; das erste Kind ist eine Zerreißprobe. Sie ist aber mehr noch: in den ersten Monaten lernen beide Elternteile das Erwachensein neu.
Klingt abgehoben, ist aber wichtig: eine kleine Untersuchung in den USA belegt, wie die Interaktion der Partner in dieser Zeit ihre Fähigkeiten als Eltern prägt; oder vielmehr: welche Rolle spielt das nebulöse "Maternal Gatekeeping", also der Führungsanspruch der Mutter bei der Kindspflege.