Posts

Es werden Posts vom Januar, 2011 angezeigt.

Wegwerf-Kunst aus dem Kindergarten

Bild
Über meinem Schreibtisch hängt ein gerahmtes Blatt Papier mit bunten Handabdrücken von meinem Brainbug. Es ist eines der wenigen Kunstwerke von ihm, die einen Platz in der permanenten Einrichtung der Wohnräume gefunden haben. Ich mag es. Es passt zu dem Handabguss aus Gips und dem Handabdruck in Ton, die Links und Recht davon hängen.
Andere Kunstwerke meines Sohnes haben nicht so viel Glück. Sie liegen eine Weile rum, dann verschwinden sie unter anderen Stücken und werden schließlich entsorgt. Wir tun uns da leicht.
Andere Leute offenbar nicht so sehr. Die New York Times hat einen netten Artikel über das Für und Wieder des ewigen Aufbewahrens sämtlicher Kindergartenwerke und die psychologischen Auswirkungen.
Kriegt ein Kind einen Knacks, wenn man seine Kunst leichtfertig wegwirft? Kann ich mir nicht vorstellen - ist mir aber persönlich auch nie passiert. Persönlich fand ich es ein bisschen komisch, als ich mit Mitte 30 auf einmal Kistenweise alte Kunst von mir geliefert bekam, die meine…

Die Rote oder die Blaue Pille für das Kind?

Bild
Morgens um halb sieben in Deutschland. Ich bin schon auf vollen Touren. Ein wichtiges Meeting in der Arbeit steht an, Kundengespräche, tonnenweise Arbeit. Aber mein Schrat trödelt. Mehr noch: er klagt. Seine Augen sind glasig und entpuppen sich beim zweiten Blick als verklebt. Hand auf seine Stirn - heiß.
Oh verflixt.
Ein krankes Kind kann man nicht in den Kindergarten (oder die Krippe) geben. Aber vielleicht ist es ja nicht so schlimm. Vielleicht ist das nur schlechte Laune plus Schlaf in den Augen, und meine Hand ist kalt weil mein eigener Kreislauf... vielleicht.
Wo ist das Thermometer? Oh sch****, Batterie alle. Aber gleich daneben liegt die angebrochene Packung Ibuprofen von der letzten Grippe. Ein Blick auf die Uhr. Die Zeit drängt. Ich muss in die Arbeit. Was tun? Der Griff zum Medikament liegt nahe. Mein Schrat ist hart in Nehmen. Der wird schon, ganz von selber. Und er kann in den KiGa, ich kann in die Arbeit, heute abend mache ich ihm ein warmes Bad und eine heiße Schokolade al…

Hit me with your rhythm stick

Jungs mögen Autos. Jungs mögen Baustellen. Und Dinos. Und Bagger, Schwerter, Pistolen. Weiß jeder. Ich hab meinen Brainbug mit vier Monaten am ehesten beruhigt, wenn ich mich vor unser Küchenfenster gestellt hab, wo nebenan ein Haus gebaut wurde.Warum mögen Jungs so Sachen. Stöcke zum Beispiel. Ich hatte schon mal darüber referiert, dass die Wahl des Spielpartners, Spiels und Spielzeugs ein Indiaktor für die spätere sexuelle Orientierung zu sein scheint.Die Leser von Slate haben die Frage, warum Jungs Stöcke mögen, zum Rätsel 2010 erwählt und die wissenschaftlich bewanderte Redaktion dazu gebracht, so viel Wissen wie möglich zu sammeln, um einer Antwort nahe zu kommen.Aber erst mal: Hit me with your rhythm stick. Ging mir im Kopf rum, seit ich den Artikel gesehen habe:Woran liegts also? Am Lieblingsspiel. Stöcke sind gut geeignet für die Schwert&Gewehr-Spiele, die Jungs mögen. Ein bisschen kulturelle Prägung ist sicher auch dabei, aber schon mit 3 Monaten zeigen sich geschlechterg…