Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2013 angezeigt.

Nivea trollt uns zu Weihnachten

Viele Väter sind irritiert über den Nive-Weihnachtsspot. Sehr deutlich zeigt der die Adventsvorbereitungen einer Familie, die ein deutliches vaterförmiges Loch ausweist. Es gibt einen "Onkel" (und täusche ich mich oder bringt der junge Sprecher es fertig, hier Luft-Anführungsstriche zu intonieren?), es gibt einen kopflosen Mann, der am Haus vorbei läuft es gibt Oma und Opa. Dem Kind gehts prima, es ist wunschlos glücklich. Ist das Grund zur Aufregung? Ich denke, man kann Nivea abscheuliche emotionelle Manipulation vorwerfen - aber nicht erst seit "Weihnachten", und nicht nur an Vätern.
Drei Punkte vorweg:  Nivea macht hier nichts aus versehen. Jede Sekunde hier wurde bestimmt stundenlang von Marketing- und Werbeverantwortlichen diskutiert. Jedes Argument empörter Väter wurde vorhergesehen.
Es ist auch kein Zufall, dass der Vater in der Geschichte fehlt, der Spot macht das mehr als deutlich: der Fokus auf den "Onkel" zum einen, dann die gerade neckische An…

Es ist Weihnachten. Halte deine Kinder ungleich

Bild
Weihnachten naht, und damit eine perfekte Gelegenheit, einen fast unausweichlichen Faux Pas des Elternseins zu begehen. Wir beschenken unsere Kinder ungleich. Es geht ja kaum anders - die Kleinen sind ungleich alt, haben unterschiedliche Interessen, Bedürfnisse und Wünsche. Ein Stück weit spielt hinein, dass wir strategisch schenken, etwa mit Büchern einem lesefaulen Schulkind auf den Geschmack bringen oder mit Sportgerät einem Stubenhocker Gründe zur Bewegung liefern. Aus diesen Unterschieden ergibt sich ein Spielraum, was wir welchem Kind geben, und ich glaube nicht, dass es je einen Vater oder eine Mutter in der Geschichte der Menschheit geschafft hat, nicht dem einen Kind mehr zu geben als dem anderen.

Rezension: Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Bild
Es gibt diesen Winter nicht viel Auswahl im Kino, jedenfalls nicht für unsere Kinder. Warum es in der Dunkeln Jahreszeit ausgerechnet ein Film über Depression sein muss, entzieht sich mir. Vielleicht nicht die schlauste Entscheidung von Disney. Oder aber ich interpretiere zu viel hinein in "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren". Vielleicht ist es nur ein Film über zwei Schwestern. Es ist mal sicher kein Film über einen lustigen Schneeman und sein Rentier, auch wenn man den Eindruck bekommt wenn man die Trailer sieht.