Rezension: Vaiana. Ein großartiger Flop

Es kann nicht alles super sein. Ich bin ein großer Fan von Pixar und ihrem Produzenten John Lasseter, aber diesem Mal hat er einen Blindgänger abgeliefert. "Vaiana" ist ein fades, moralinsaures und dialogheftiges Stück Kinderfilm. Das klappt natürlich nicht. Für einen Erwachsenenfilm ist es aber zu leicht und vorhersehbar. Mit anderen Worten: ein Film, der alles richtig machen will, aber genau das falsche Publikum anspricht. Das ist kein zweiter "Frozen", keine "Merida". Er erreicht nicht die süße Melancholie von "Oben" oder "Wall-E". Es ist ein düsterer, verkopfter und ziemlich tougher Film, was Schocker und Monster angeht.
Vaiana ist ein Flop. Aber ein großartiger.
Ein Flop. Und ein Flip, vermutlich.

Ein großartiger Flop

Das soll nicht heißen, dass er nicht perfekt gemacht ist. Technik, Dialog, Musik - alles großartig. Man erwartet ja auch nichts anderes. Das Thema von Selbstbestimmung und unserem Verhältnis zu unserem Ursprung ist inspirierend. Aber die Handlung beginnt mit 20 Minuten Blabla und wird nicht besser. Selbst als der rüpelhafte (und deswegen unterhaltsame) Halbgott Maui endlich auftaucht, zieht ihn der Hang des Films zu Beziehungsgesprächen gleich wieder 'runter. 

Der Hahn überlebt

Ein Gradmesser dafür ist der Hahn Heihei, der Vaiana auf ihrer Reise begleitet: Er hat genau einen Gag. Den kann er gut. Jedesmal, wenn der Film sich in Vaianas Selbstzweifeln oder Mauis Mangel derselben verliert, muss der Hahn herhalten um die Szene abzuschließen und einen Übergang zu schaffen. Den Filmemachern schien das klar zu sein, denn sie hängen ihn quasi den sprichwörtlichen "Lampshade" um und witzeln am Ende selber "Der Hahn überlebt." Kein Wunder. Der Film braucht ihn.

Vielleicht verstehe ich "Vaiana" nicht. Vielleicht ist er total augenöffnend für 13-jährige Teeager. Vielleicht finden ihn Erwachsene mit anderen Interessen als ich lehrreich, bildend oder eine tolle Studie polynesischer Kultur. Aber ich würde wetten, dass die Meisten meinem Rat zustimmen würden: Spart euch die Zeit und macht was anderes mit euren Kindern, als in "Vaiana" zu gehen.

Foto von The Consumerist - Flip Flops, Blue Uploaded by SchuminWebCC BY 2.0Link

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mit Kindern im Elsass: ein unterschätztes, geiles Urlaubsziel

Nackt schlafen, in einem Bett mit den Kindern

Elite-Namen